Die "Schwyzer Speckmafia" - unterwegs in unserem Auftrag

In den dunklen Nachtstunden dieses durchzogenen Dezembermonats fährt sachte und langsam ein blaufarbiger Kleinwagen vom Dorf Schwyz hinauf ins Gebiet Eggeli ob Schwyz. Im Wageninnern, ein Lenker mittleren Alters, welcher offensichtlich darum bemüht ist, Auffälligkeiten zu vermeiden. So zog er seine Fellmütze hinunter bis zu seinen Augenbrauen, presst seinen Kopf tief runter in den Mantelkragen und versucht angestrengt Blickkontakten mit Dritten auszuweichen. Bevor er sein Ziel, ein abgelegener Schopf im Gebiet Eggeli erreicht, blickt er wiederholt in den Rückspiegel um sich zu versichern, dass er nicht verfolgt wird.

Dieses Verhalten wirkt mysteriös und dubios - ist aber nachvollziehbar - wenn man Kenntnis darüber erhält, dass der Genannte kurz davor ist, "seine" Schatzkammer aufzusuchen, einen Ort, in welchem er im Verborgenen feinen Schwyzer Süü-Speck "arichtäät".


Beim Genannten handelt es sich um den über die Landesgrenzen hinaus bekannten W.L., ältestes Mitglied der Generation "80" der "Familia L.".


Um für die diesjährige Trophäenschau hochwertige Naturalpreise anbieten zu können, sahen wir uns vom OK der Trophäenschau gezwungen, uns mit besagter Gestalt einzulassen. Dieser eingangs erwähnten "Arichtätä" nämlich, liegt ein geheimes, wie auch einzigartiges "Familia"-Rezept zugrunde. Die Umstände, dass dieses Rezept von Generation zu Generation nur mündlich und dies an den Würdigsten der Würdigen der "Familia L.", jeweils in einer spektakulären Zeremonie leise flüsternd überliefert wird, zeugt von der Einzigartigkeit dieses feinen Schwyzer Süü-Speck's.


Also, lass Dir diese Chance nicht entgehen und versuch ein Stück von dieser Köstlichkeit anlässlich der Muotathaler Trophäenschau zu ergattern. Dabei wünschen wir Dir heute schon - "Weidmannsheil"!


Jägerverein «Hubertus» Schwyz

Jägerverein Einsiedeln

Impressum:

Cyrill Albisser

Höhenweg 17

6417 Sattel SZ

info@jagdpassion.ch